Jazz-Open 2019. In einem Monat geht es los Jazz-Open 2019. In einem Monat geht es los
RESTKARTEN gibt es im Moment noch für Christina Aguilera (13.7.),  Parov Stelar (14.7.) und Jamie Cullum (12.7.) STUTTGART: Nach der fulminanten 25-jährigen Jubiläumsfeier im... Jazz-Open 2019. In einem Monat geht es los

RESTKARTEN gibt es im Moment noch für Christina Aguilera (13.7.),  Parov Stelar (14.7.) und Jamie Cullum (12.7.)

STUTTGART: Nach der fulminanten 25-jährigen Jubiläumsfeier im Juli letztenJahres präsentieren die jazzopen stuttgart vom 4. bis 14. Juli 2019 erneut ein starkes Programm und verwandeln die Landeshauptstadt wieder in einen Hotspot für Musikfans.
Der Veranstalter Opus rechnet mit einem Besucherrekord von über 50.000. Neben Bob Dylan(10.7.), Sting –„My Songs“(11.7.), Jamie Cullum & LP(12.7.) und Parov Stelar(14.7.) tritt Christina Aguilera am 13.7. zu einem von zwei Deutschland-Konzerten auf der jazzopen-Hauptbühne im Ehrenhof des Neuen Schlosses auf. Im Vorprogramm stehen Rickie Lee Jones (10.7.), José James(11.7.), Aloe Blacc(13.7.)und das Moka Efti Orchestra feat. Severija(14.7.) auf der Schlossplatz-Bühne.
Auf der zweiten Hauptbühne im Innenhof des Alten Schlosses präsentiert das Festival Mnozil Brass –„Gold“ (5.7.), Bobby McFerrin –„Gimme 5“ (6.7.), Chilly Gonzales & Kaiser Quartett (7.7.), Chick Corea –„My Spanish Heart“(8.7.) und Sing the Truth feat. Kidjo, Reeves & Wright(9.7.).
Festival-Auftakt ist erneut die Verleihung der German Jazz Trophy im SpardaWelt Eventcenter–dieses Jahr geht die Auszeichnung an Dee Dee Bridgewater(4.7.). Dort treten zudem Soul Diamonds XXL (5.7.), Marius Neset & Yaron HermanTrio(6.7), Nik West & Ida Nielsenand the FunkBots(9.7.), Terence Blanchard & E-Collective(10.7.), Pérez, Cohen, Potter Quintet(11.7.) sowie Wolfgang Dauner (12.7.) auf. Auch die Clubbühne BIX bietet wieder hochkarätiges Programm bei intimer Atmosphäre, darunterJonah Nilsson (4.7.), Bill Evans and The Spy Killers! & Snej (5.7.), Julia Biel (6.7.), Christian Sands Trio(8.7.), Jazzmeia Horn (9.7.), Judith Hill (10.7.), Camille O’Sullivan & Las Migas (11.7.), Ghost Note (12.7.)und Donny McCaslin(13.7.). Darüber hinaus wird 2019 erneut die Domkirche St. Eberhard bespielt (11.7.) –dieses Mal im Duo von Fola Dadaund MartinMeixner, die mit Lesungen von Stadtdekan Msgr. Dr. Christian Hermes begleitet werden. Auch in diesem Jahrengagiert sich die Stadt Stuttgart erneut mit einem Förderbeitrag, der in eintrittsfreie Bühnen investiert wird. So bespielt der Veranstalter Opus das in neuem Glanz erstrahlende Stadtmuseum Stuttgart unter dem Titel „Open Stages“ mit einem Fusion-Programm.

Der Vorverkauf für Christina Aguilera und Aloe Blacc beginnt am 1. März um 10Uhr auf www.jazzopen.commit einem exklusiven Online-Presale über CTS Eventim.

Offizielle Vorverkaufsstellen sind bei  Eventim und Easy Ticket Service sowie der tix-box-Hotline 0711-99 79 99 99.

SCHLOSSPLATZ:

BOB DYLAN AM 10. JULI | VORACT: RICKIE LEE JONES
Am 10. Juli feiert der vielfache Grammy-Preisträger Bob Dylansein jazzopen-Debüt. Bob Dylans Einfluss auf die Popmusik und Kultur ist unermesslich: Mit Things Have Changederhielt er 2002 einen Oscar für den besten Originalsong, wurde 2016 als erster Musiker mit dem Literaturnobelpreis gekürt und ist für einige der einflussreichsten Alben aller Zeiten verantwortlich, wie beispielsweise The Freewheelin‘ Bob Dylan, Highway 61 Revisitedund Blonde on Blonde. Seine Grammy Awards spiegeln seine Erfolge für Love And Theft, Modern Timesund Time Out of Mind, das unter anderem als Album des Jahres ausgezeichnet wurde, wieder. Mit seiner von der Kritik hoch gelobten Neuveröffentlichung More Blood, More Tracks Vol.14steht er weiterhin pulsierend an führender Stelle der internationalen Musikgeschichte. Bereits mit ihrem Debütalbum Rickie Lee Jonesaus dem Jahr 1979 erreichte sie Platz 3 in den Billboard-Album-Charts. Nicht zuletzt dank der herausragenden Besetzungmit Größen wie Dr. John, Michael Boddicker,Randy Newman und Steve Gadd verkaufte sich das Album mehr als zwei Millionen Mal. Insbesondere mit Chuck E.‘s In Love, dem ersten Song auf ihrem Debütalbum, wurde sie von Kritikern als „hochgepriesene neue Pop-Jazz-Sängerinund Songwriterin“ und „eine der besten -wenn nicht die beste -Künstlerinihrer Generation“ gefeiert.Daraufhin folgten 16 weitere Studio-und 13 Livealben –abwechselnd fröhlich und melancholisch, schwungvoll und temperamentvoll –in denen Jones stets neue Klangwelten erkundet, die aus einer zutiefst ursprünglichen Vorstellungskraft entsprungen sind.

STING -MY SONGS AM 11. JULI | VORACT: JOSÉJAMES
Am 11. Juli 2019 wird Sting mit einer energiegeladenen Show seine größten Hits zum ersten Mal bei den jazzopen auf dem Schlossplatz präsentieren. Mit seinem Programm My Songseröffnet der 16-fache Grammy Gewinner ein fulminantes Feuerwerk seiner selbstgeschriebenen Klassiker aus ThePoliceZeiten und als herausragender Solo-Künstler: Fans können sich auf Englishman in New York,Fields Of Gold,Shape Of My Heart,Every Breath You Take,Roxanne,Message In A Bottleund viele andere seiner Songperlen freuen. Im Laufe seiner glanzvollen Karriere verkaufte Sting fast 100 Millionen Alben sowohl als The Police Sänger und Songwriter als auch als grandioser Solokünstler. Mit 16 Grammy Awards, einem Golden Globe, dem Kennedy-Preis, einem Emmy, vier Oscarnominierungen und etlichen weiteren Auszeichnungen für sein beeindruckendes Lebenswerk zählt Sting heute zu den erfolgreichsten und markantesten Künstlern der Welt.Vor Sting betritt José James die Bühne auf dem Schlossplatz. Zu Ehren des 80. Geburtstags der Soul-und Gospel-Ikone Bill Withers hat erdessen große Klassiker wie Ain’tNo Sunshine, SameLoveThatMadeMeLaugh und JustTheTwoOfUs neu aufgenommen und präsentiert sie auf seinem Hommage-Album Lean On Me. Eine faszinierende Neuinterpretation dieser Songklassiker.

JAMIE CULLUM & LP AM 12. JULI
Am 12. Juli wird der englische Singer-Songwriter, Multiinstrumentalist und Entertainer Jamie Cullum seine Zuhörer auf der Schlossplatz-Bühne erneut mit seinen gefühlvollen Balladen, spannungsgeladenen Grooves und spontanen Einlagen faszinieren. Als einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Künstler Großbritanniens schafft es unser de facto „Artist in Residence“ immer wieder –und so auch im 6. Festivaljahr in Folge –mit Charisma und Ausstrahlung sein Publikum zu begeistern. Er selbst bezeichnet es als „Geschenk, bei den jazzopen stuttgart spielen zu können“. Mit mehr als zehn Millionen verkauften Singles und Alben, unzähligengewonnenen Musikpreisen und selbst geschriebenen Songs für Filme beschreibt die Fachzeitschrift Jazzecho Jamie Cullum zu Recht als „aktuell meistverkauften britischen Jazz-Musiker aller Zeiten“.Eröffnet wird der Abend von der US-amerikanischen SängerinLP. IhrHit Lost On You bricht mit über 400 Millionen Views auf YouTube alle Rekorde und verhalf ihr zum internationalen Durchbruch.Zuletzt stand sie 2018 im Scala in Ludwigsburg auf der jazzopen-Bühne.

CHRISTINA AGUILERA AM 13. JULI | VORACT: ALOE BLACC

Nach 10 Jahren ist Superstar und Verwandlungskünstlerin Christina Aguilera mit ihrem neuen Album Liberation endlich zurück auf den großen Bühnen dieser Welt. Am 13. Juli dürfensich Fans auf eine energiegeladene Bühnenshow ihrer größten Hits aus 20 Jahren erfolgreicher Musikkarriere und Songs aus ihrem neuen Album freuen.Ihre Welthits reichen von Teeniesongs wie What A Girl Wants über Powersongs wie Dirrty, FighterundAint No Other Manbis hin zu Balladen wie Hurtund Beautiful. Bis heute kann Christina Aguilera auf zahlreiche Auszeichnungen ihrer langen Karriere zurückblicken: Darunter 5 Grammys, 2 MTV Video Music Awards, 4 BRIT Awards, 27 Billboard Music Awards und weltweit mehr als 70 Millionen verkaufte Tonträger. Erst im Juni 2018 veröffentlichte die New Yorker Pop-Queen ihr neuntes Album Liberation, mit dem sie seit 10 Jahren erstmals wieder auf Tournee geht. Ein Album, in dem sie sich musikalischalsauchäußerlich reiferund natürlicher zeigt als je zuvor.Den Abend einläuten wird der musikalische Grenzgänger Aloe Blacc. Er erlangte seinen globalen Durchbruch mit der Single I Need A Dollar, welche rasend schnell zum internationalen Ohrwurm wurde.Beeinflusst von brasilianischem Samba und Bossa Nova, amerikanischem Soul sowie Latin, R&B,DancehallundJazz hat er sich sein ganz eigenes musikalisches Universum rund um den Hip-Hop aufgebaut.

PAROV STELAR AM 14. JULI | VORACT: MOKA EFTI ORCHESTRAFEAT. SEVERIJA
Am 14. Juli wird das Phänomen Parov Stelarz um ersten Mal die jazzopen beehren und das Publikum auf der Schlossplatz-Bühne mit Jazz, Breakbeat und House zum Beben bringen. Als einer der Pioniere des Electro Swing zählt die Ausnahmeerscheinung mit Falco zu dem wichtigsten österreichischen Musikexport weltweit. Nicht ohne Grund reißen sich große Namen wie Lady Gaga, Lana Del Rey oder Tony Bennett um eine Zusammenarbeit mit ihm: Mit über einer Milliarde YouTube Views, Platz 1 der amerikanischen iTunes Electronic Charts und unzähligen Auszeichnungen in seiner Heimat und der ganzen Welt hat er einen beeindruckenden Karrieresprung als international erfolgreichster Künstler Österreichs hingelegt.Eröffnen wird den Abend das Moka Efti Orchestra, das Original-Orchester der deutschen Blockbuster-Serie Babylon Berlin.Gemeinsammit der Original-Sängerin Severija Janušauskaitė wird das 14-köpfige Ensemble seine Konzertbesucher in die Musik und das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger Jahre zurückversetzen.

ALTES SCHLOSS

MNOZIL BRASS –GOLD
Am 5. JULI 2019 wird Mnozil Brassdie zweite jazzopen-Bühne im Innenhof des Alten Schlosses eröffnen und mit ihrem „neuen“ Best-Of Programm GOLDPremiere feiern. Zum 27. Geburtstag schenkt die österreichische Kult-Kombo der „angewandten Blechmusik“ dem Publikum und sich selbst eine „Definitive Best Of Anthology Greatest Superhits Celebration Show”, kurz: „Gold“. Das Blechbläserensemble hat ein breit gefächertes Repertoire aufzuweisen: Ob im Sauerland oder in New York -ihre Mischung aus klassischer Blechmusik, Jazz, Pop und Oper begeistert überall.

BOBBY MCFERRIN –GIMME 5
AM 6. JULI | VORACT: ADRIEN BRANDEISAm 6. Juli wird Bobby McFerrinmit Gimme 5bei den jazzopen im Alten Schloss zu Gast sein und eine A cappella-Show mit vier weiteren Musikern präsentieren. Der Sänger, Dirigent und außergewöhnliche Vokalkünstler entwickelte zwischen Jazz, Klassik und freier Improvisation seine ganz eigene Gesangskunst. 1988 gelang ihm mit dem Album Simple Pleasures der große Durchbruch –mit dem darauf befindlichen Song Don’t Worry, Be Happywurde er weltberühmt. Das Album verkaufte sich weltweit über zehn Millionen Mal. McFerrin trat 1999 das letzte Mal beiden jazzopen auf –damals noch in der Liederhalle.Eröffnet wird der Abend von Newcomer und “LetterOne ‘RISING STARS’ JazzAward“-Gewinner Adrien Brandeis.Der 1992 in Frankreich geborene Pianist und Komponist hat durch seinen unverwechselbaren Stil die Jazz-Szene im Sturm erobert  und sein erstes, selbst produziertes Album Euforia veröffentlicht. Der von der Air Artist Agency Ltd.in London initiierte LetterOne ‘RISING STARS’ Jazz Award ist ein wichtiges Ereignis im europäischen Jazz-Kalender. Der Gewinner des Awards wird neben den jazzopen stuttgart bei sechs weiteren europäischen Jazzfestivals auftreten.

CHILLY GONZALES & KAISER QUARTETT
Am 7. JULIAm 7. Juli 2019 ist der herausragende Pianist Chilly Gonzales mit dem Kaiser Quartettim Innenhof des Alten Schlosses zu erleben. Der kanadische Musiker zählt zu den humorvollsten Entertainern im Jazz der Gegenwart. Gonzales bekam mit seinen eigenen Platten und als Support-Act große Anerkennung als genreübergreifender Künstler und begnadeter Pianist. Es gibt nicht viele im internationalen Musikolymp, die ihr Publikum über viele Jahre hinweg einerseits zu Elektro-Beats zum Tanzen bringen und andererseits gemeinsam mit einem Symphonie-Orchester ein Rap-Konzert veranstalten können. Nach seinem ausverkauften Konzert bei den jazzopen 2017 ist Chilly Gonzales erstmalig mit dem Kaiser Quartett bei besonderer Atmosphäre im Innenhof des Alten Schlosses zu erleben.

CHICK COREA –MY SPANISH HEART
Am 8. JULI 2019 reist Chick Coreaim Rahmen seiner Tour in die Vergangenheit und lässt die Musik seines Kult-Albums My Spanish Heartvon 1976 wieder zum Leben erwecken. Am 8. Juli wird er mit dem „historischen“ Programm bei den jazzopen im Alten Schloss zu Gast sein. Chick Corea zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischenJazz-Pianisten und -Komponisten und gilt zudem als einer der Gründerväter des Jazzrock. Corea beeinflusst den Jazzseit über dreißig Jahren maßgeblich und ist seit Beginn seiner Karriere an mehreren stilprägenden Platten beteiligt.Zur Zeit der Veröffentlichung war My Spanish Heart eine bahnbrechende Mischung aus Jazz Fusion und traditioneller lateinamerikanischer Musik. Es wurde eines der beliebtesten Album-Veröffentlichungen von Corea, erhielt im Down Beat Magazine eine rare Fünf-Sterne-Rezension und ist dort ein all-time Fan-Favorit. Das Konzert bietet dem Publikum die seltene Gelegenheit, Chick Coreas zeitloses Album live zu erleben –ein intensives Konzerterlebnis.

SING THE TRUTH FEAT. ANGÉLIQUE KIDJO, DIANNE REEVES& LIZZ WRIGHT WITH MUSIC DIRECTOR TERRI LYNE CARRINGTON
Am 9. JULI Drei Frauen mit atemberaubenden Stimmen -Angélique Kidjo, Dianne Reeves & Lizz Wright -gehen wieder gemeinsam mit Sing The Truthauf Tour und sind am 9. Juli 2019 bei den jazzopen im Alten Schloss zu Gast. Mit diesem Programm ehren Kidjo, Reeves und Wright unter der Musikdirektion von Terri Lyne Carrington mit einer fünfköpfigen Band die Musik und den Geist großer Künstlerinnen und stellen Songs über Empowerment in den Mittelpunkt. Wenn diese drei Frauen „die Wahrheit singen“ entsteht ein inspirierender Konzertabend, der kein Herz unberührt lässt und das Publikum mit einem herzerwärmten und gestärkten Gefühl nach Hause schickt. Das „Sing The Truth“-Konzept begann im Jahr 2004 und wurde ins Leben gerufen, um die ein Jahr zuvor verstorbene Sängerin Nina Simone zu ehren. Mittlerweile gilt die Huldigung auch anderen großen Künstlerinnen aus dem Jazz, Folk, R’n’B und Blues wie z.B. Miriam Makeba, Abbey Lincoln oder Odetta.

SPARDAWELT EVENTCENTER

GERMAN JAZZ TROPHY AN DEE DEE BRIDGEWATER
Am 4. JULI Zum Festivalauftakt wird am 4. Juli die German Jazz Trophy an Dee Dee Bridgewaterverliehen, eine der großen Entertainerinnen der internationalen Jazzszene. Im Anschluss daran hat sie die Ehre, die jazzopen 2019 bei ihrem darauffolgenden Eröffnungskonzert gebührend einzuläuten.In der dreifachen Grammy-Preisträgerin sehen nicht wenige Kritiker diemusikalische Nachfolgerin der großenElla Fitzgerald. Bridgewaterbesitzt ein ausgeprägtes Gespür für Swing mit ungewöhnlicher Musikalität und reichlich darstellerischem Talent.Mit ihrer zugleich leichten wie auchdunklen Stimme und ihrer jovialen Scat-Kompetenz bildet sie eine gelungene Verbindung der klassischen Bebop-Schulen mit Verweisen sowohl auf die Leichtigkeit Anita O’Days als auch auf die Intensität Sarah Vaughans.Die Auszeichnung wird seit 2001 jährlichunter dem Motto „A Life for Jazz“ von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der neuen musikzeitung und JazzZeitung.deverliehen und ist mit 15.000 Euro dotiert. Seit dem Jahr 2013 wird der Award im Rahmen der jazzopen stuttgart verliehen.SOUL DIAMONDS XXL AM 5. JULIDie Stuttgarter Kultband Soul Diamondsfeiert 10-jähriges Jubiläum und tritt zu diesem besonderen Anlass bei den jazzopen auf. Eine hochvirtuose und interessante Zusammensetzung der besten Musiker aus Jazz, Klassik, R&B, Pop und Soul geht in der mittlerweile erfolgreichsten Soulband Stuttgartsauf.Dabei verbindet die Mitglieder eine sehr lange, intensive, respektvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Ziel, ihr Publikum stets aufs Neue zu begeistern. Fern von aktuellen Modetrends widmet sich das Programm den Klassikern des Funk und Soul, Jazz und Blues bis hin zu Eigenkompositionen.Immer steht neben der beeindruckenden Virtuosität der Musiker der Spaß im Vordergrund. Unbändige Musizierfreude und Vielfalt treffen auf mit Platinausgezeichnete Songs und absolute Klassiker werden in bestechenden Versionen interpretiert.Seit einiger Zeit fließen neben besonderen Bearbeitungen auch Eigenkompositionen in das Repertoire mit ein. Schneidend exakte Bläsersätze treffen auf geniale Grooves und virtuose Soli.

MARIUS NESET& YARON HERMAN TRIO
Am 6. JULI Nicht umsonst bezeichnet das norwegische Dagbladetihn als „talentiertesten Saxophonisten seit Jan Garbarek“. Bereits mitGolden Xplosionbewies Marius Nesetseine musterhaften Techniken, energiegeladene Kreativität, Fantasie und Virtuosität auf Tenor-und Sopransaxophon. Seine nachfolgenden Veröffentlichungen lassen erkennen, dass Marius Neset zu den spannendsten Künstlern dieses Jahrzehntes zählt: Seine Kompositionen enthalten Elemente von Stravinsky, Charles Ives, Steve Reich, Wayne Shorter, Django Bates und Michael Brecker, aber am meisten von Nesets unverwechselbarem Klang.
Yaron Hermanist ein Pianist und Komponist von Weltklasse und gilt weithin als einer der führenden Musiker seiner Generation.Trotz seines jungen Alters haterbereits alle Kontinente mit seinem gewaltigen Talent in den Bann gezogen und war Vorsitzender der Jury des Montreux Jazz Festival Wettbewerbs, welcher in 39 verschiedenen Ländern im Fernsehen übertragen wurde. Darüber hinaus kann Yaron aufzahlreiche Auszeichnungen zurückblicken: Er erhielt unter anderem den Victoires du Jazz, den iTunes Choice Award, die New Talents Trophy, das Adami Jazz Talent, den Choc Jazzman und die Disque d’émoi Jazz. Eines seiner Highlights war außerdem sein Auftritt als erster Jazzpianist in der „Verbotenen Stadt“ im Zentrum Pekings.

NIK WEST & IDA NIELSEN AND THE FUNKBOTS
Am 9. JULI Nik West ist nicht nur eine Entertainerin der Extraklasse, sondern auch eine der außergewöhnlichsten Bassistinnender Gegenwart. Mit ihren atemberaubenden Performances, ihrem kraftvollen Bassspiel und ihrer souligen Stimme versetzt die junge Ausnahmekünstlerin ihr Publikum in Staunen und zieht mit ihren extravaganten Outfits und ihrer exzentrischen Irokesen-Frisur alle Blicke auf sich. Sie gehört zu den wenigen Künstlern, die sanften Jazz spielen und gleichzeitig kratzigen Rock singen können. Egal ob ein gekonnter Spagat am Bühnenrand oder waghalsige Moves während ihres Spiels –Nik West gelingt es immer wieder, ihre Zuschauer bei ihrer explosiven Bühnenpräsenz in den Bann zu ziehen.Bereits im zarten Alter von 16 Jahren begann Ida Nielsenmit dem Bassspiel und machte unter ihren Künstlernamen Bassidaund Ida Funkhouservon sich reden. Doch spätestens seit sie Teil von Prince‘ Bands New Power Generationund 3rdeyegirlwar, ist dieganze Welt auf sie aufmerksam geworden. Seit Jahren ist sie auch mit ihren mittlerweile drei Soloalben auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Dass in ihr jedoch noch so vieles mehr steckt als eine reine Bassistin, beweist sie nicht zuletzt auf ihrer aktuellsten, im Jahr 2016 erschienenen Platte turnitup. Darauf ist Ida nicht nur am Bass zu hören, sondern spielt mit Ausnahme der Live-Drums auch alle anderen Instrumente selbst.Am 9. Juli tritt sie gemeinsam mit ihrer Band The FunkBotsauf.

TERENCE BLANCHARD & E-COLLECTIVE
AM 10. JULITerence Blanchardist einer der gefragtesten und produktivsten Jazz Musiker der Gegenwart. Er hat sich insbesondere für seine 30-jährige Zusammenarbeit für den legendären Regisseur Spike Lee, für den er zahlreiche Soundtracks komponierte (u.a. Mo‘ Better Blues, Malcolm X, Jungle Feverund 2018 BlackKKKlansmen) weltweit einen Namen als Tonkünstler gemacht. Darüber hinaus genießt der in New Orleans geborene Blanchard als Trompeter und Bandleader des E-Collective internationalen Kultstatus. Mit seinem E-Collectivegelingt es Terence Blanchard, angrenzende musikalische Genres aus Blues, Jazz, R’n’B, funkigem Groove und Fusionjazz exzellent miteinander zu verschmelzen und sein Publikum mit kontinuierlichen Improvisationen durch jedes einzelne Bandmitglied immer wieder zu überraschen.

PÉREZ, COHEN, POTTER QUINTET
AM 11. JULI Pianist Danilo Pérez, Trompeter Avishai Cohenund Saxophonist Chris Potterverbindet eine ganz besondere Geschichte: In ihren Originalkompositionen ehren sie das Leben, die Werke und den Aktivismus von Frauen wie Maya Angelou, Angela Davis, Sian Ya‘ari, Zelda und anderen. „Es ist ungewöhnlich, dass eine Gruppe von Männern zusammenkommt, um Musik für ikonische Frauen zu schreiben. Wir als Musiker müssen über wichtige Themen schreiben und sprechen,die für die Menschheit von wesentlicher Bedeutung sind“, erklärt Pérez.Die Bandmitglieder bilden mit Larry Grenadier und Nate Smith ein außergewöhnliches Quintett und vereinen ihre einzigartigen Stile zu einer aufregenden Virtuosität, die keine Stilgrenzen findet. Die Formation zählt zur Crème de la Crème der aktuellen internationalen Jazzszene.

WOLFGANG DAUNER
AM 12. JULISeit Beginn der 60er Jahre prägt der Pianist, Keyboarder und Filmkomponist Wolfgang Daunerdie Jazz-Landschaft. Der 1935 in Stuttgart geborene Ausnahmekünstler hat sich nicht nur mit dem Wolfgang Dauner Trio, dem Duo Dauner&Dauner, dem United Jazz + Rock Ensemble und der Band Et Cetera, sondern auch als Solokünstler einen Namen gemacht. Wie kein anderer versteht er es, Klangneuschöpfungen zu erzeugen und Genregrenzen zu überschreiten. Mit dem Anspruch, überdie gestalterischen Möglichkeiten hinauszugehen, ist er ein Meister der freien Improvisation und des Rock Jazz. Als einem der vielseitigsten Jazzpianisten und -keyboarder der Gegenwart gelang es ihm darüber hinaus, dem Jazz in Deutschland durch seine inspirierende Art neue Richtungen zu zeigen: Dauner war einer der ersten Jazz-Musiker, der den Synthesizer in seine Stücke mit einbezog und gilt seither als Pionier des elektronischen Avantgarde-Jazz. Für seine Werke wurde er unter anderem mit dem Großen Deutschen Schallplattenpreis, der German Jazz Trophy und 2016 mit dem ECHO Jazz ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den „Sonderpreis für das Lebenswerk“ beim Jazzpreis Baden-Württemberg.

BIX JAZZCLUB

Auch 2019 sind die jazzopen wieder im BIX Jazzclub zu Gast. Die Clubbühne wird an neunvon elf Spieltagen des Festivals bespielt und bietet hochkarätiges Programm bei intimer Atmosphäre.
Darunter: Jonah Nilsson,Bill Evans and The Spy Killers!, Snej, JuliaBiel, Christian Sands Trio, Jazzmeia Horn, Judith Hill, Camille O’Sullivan, Las Migas, Ghost Note undDonny McCaslin.
Den Auftakt am 4. Juli im BIXmacht der Schwede Jonah Nilsson. Bekannt wurde der Sänger durch seine Funk-Pop-Cover namhafter Künstler, die er gemeinsam mit seiner Band „Dirty Loops“ auf YouTube hochlud. Seitdemschlug Nilsson nicht nur eine beeindruckende Karriere als Bandleader, sondern auch als Solokünstlerein und bewies auf Headliner Tourneen auf der ganzen Welt, dass er mit seiner kreativen Mischung aus Jazz, Fusion, Funk, Pop, R&B, Energie und jeder Menge Spaß in der Musik zuhause ist.

Am Freitag, den 5. Juli treten Bill Evans and The Spy Killers!und Snejin einem Double auf. Bill Evans and The Spy Killers!sind ihre eigene Musikmarke. Hier trifft Soul auf Jazz, Funk und Groove.Die Gruppe bestehend aus Bandleader und Saxophonist Bill Evans, Schlagzeuger Wolfgang Haffner, Keyboarder Simon Oslender und Bass-Groove-Meister Gary Grainger wurde erst kürzlich gegründet, zieht aber schon jetzt alle Blicke auf sich und verspricht einen energiegeladenen Auftritt. Mit Georgi Dobrev (Kaval (endgeblasene Flöte und Nationalinstrument Bulgariens)), David Huang (Gitarre), Hermann Spannenberger (Schlagzeug) und Peter-Philipp Röhm (EFX, Keyboard) hat die Musikerin Snejana Prodanova die außergewöhnliche Band Snejzusammengestellt, die von tiefer Motivation, Entschlossenheit und einer starken bulgarischen Seele angetrieben wird. Zusammen vereinen sie Volksmotive aus dem Balkanmit moderner Musik und einem akustischen Gerüst auf einer elektronischen Fläche.

Am Samstag, den 6. Juli steht Julia Bielauf der Clubbühneim BIX Jazzclub. Die Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln ist eine der wohl vielseitigsten Künstlerinnen des internationalen Jazz. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme räumt dieBritinseit Veröffentlichung ihres ersten AlbumsNot Aloneweltweit Preise ab und zählt zahlreiche Musikgrößen zu ihren Fans.Mit ihren Hits nimmt sie ihr Publikum auf eine musikalische Reise mit tief emotionalen Songs voller Intensität, leidenschaftlichem Soul und groovigem Funk und offenbart in ihnen Gefühle von Sehnsucht, Sinnlichkeit, Ausgelassenheit, Freude, Schmerz oder aber Wut.
Das Christian Sands Trio gastiert am Montag, den 8. Juli auf der BIX-Bühne. Mit noch nicht einmal 30 Jahren zählt Christian Sands schon jetzt zur Riege der derzeit gefragtesten Jazzpianisten weltweit. Egal ob Swing, Bebop, Progressive, Fusion, Brazilian oder Afro-Cuban –Christian Sands gelingt es immer wieder, völlig neue Ansätze des Jazz‘ zu erschaffen.Nicht nur klanglich definiert er jeden Moment, jeden Rhythmus, jede Struktur. Er verkörpert in seiner Person eine unglaubliche, musikalische und spirituelle Seele, die seinesgleichen sucht.

Am 9. Juli wird Jazzmeia Horn auf der Bühne im BIX stehen. Schon in den frühen Jahren ihrer Karriere hatte die Sängerin die Ehre mit namhaften Künstlern zusammenzuarbeiten. So trat sie bereits neben Größen wieBilly Harper, Delfeayo Marsalis, Mike LeDonne,Peter Bernsteinund vielen anderen auf. 2017 erschien ihr Debütalbum Social Call, auf dem sie mit einer großen Reife, einer verblüffenden Souveränität und einem geschmackvoll ausgewählten Repertoire die Jazzwelt beeindrucken konnte.

Am 10. Juli präsentiert das Festival Judith Hillim BIX. Als Tochter der japanischen Pianistin Michiko und des R&B-Bassisten und Produzenten Robert „Peewee“ Hill wurde sie schon früh mit der Musik vertraut und schrieb im Alter von nur 4 Jahren ihren ersten Song. Nach ihrem Abschluss in Musik-Kompositionen begannJudith Hill ihre Karriere als Songwriterin für Robbie Williams, Anastasia und Elton John und tourte mit namhaften Künstlern wie Michael Jackson oder Stevie Wonder als Backgroundsängerin. Bei der weltweit übertragenen Trauerfeier für den verstorbenen King of Pop Michael Jackson sang sie sich mit ihrer atemberaubenden Soloversion von Heal the Worldmitten ins Herz der über einer Milliarde TV-Zuschauer und wurde damit schlagartig berühmt.

Am 11. Juli verzaubern Camille O’Sullivanund Las Migas das BIX. Camille O’Sullivanist eine der einzigartigsten und aufregendsten KünstlerinnenIrlands. Mit ihrem grandiosen Gespür fürs Theatralische gilt sie über die Landesgrenzen hinaus als eine der interessantesten Sängerinnen ihrer Generation.Die Künstlerin hat sich nicht nur durch ihre Alben, sondern vor allem durch ihre spektakulären Live-Auftritte auf verschiedensten Bühnen weltweit einen Namen gemacht. Dazu zählen das Sydney Opera Haus, die Royal Festival Hall in London, das Edinburgh Fringe Festival, das Montreux Jazz Festivalund das Glastonbury.Las Migaslassen sich vom traditionellen Flamenco inspirieren, gehen aber über dessen Sprache hinaus. In ihrer Musik vermengt sich Flamenco mit lateinamerikanischen Elementen, Pop-und Folk-Klängen und einer jazzigen Noteauf unnachahmbare Weise.

Am 12. Juli stehen Ghost Note auf der Clubbühneim BIX. Ghost Note ist eine Explosion von Sound und Groove. Inspiriert von den Einflüssen von James Brown, J Dilla, Prince, Marcus Miller, Justin Timberlake, den Beastie Boys und vielen mehr vereint die Live Band folkloristische westafrikanische, afro-kubanische und brasilianische Samba-Grooves mit Jazz, Funk, Hip-Hop und World. Den Kern der stetig wachsenden Formation bilden der Drummer Robert „Sput“ Searightund der Percussionist Nate Werth, die spätestens mit ihrem Fusion/JazzrockKollektiv Snarky Puppyweltweit für Aufsehen sorgten.Zum jazzopen-Abschluss im BIX präsentiert das Festival Donny McCaslinauf der Clubbühne.Wenige Tage vor David Bowies Tod im Januar 2016 veröffentlichte ersein letztes Album Blackstar. Während die Platte einen Endpunkt für den legendären Künstler darstellte, bedeutete dies auch einen Neuanfang für den Jazz-Musiker Donny McCaslin, der mit seinem Saxophon BlackstarsbrillanteStilfusion definierte und das Album entscheidend prägte.Jetzt, zweieinhalb Jahre nach der Veröffentlichung von Blackstar, kehrt McCaslin mit seinem neuen Album Blow zurück auf die großen Bühnen dieser Welt. Ein Album, das Bowies Einfluss und McCaslins weiterentwickelte künstlerische Richtung voll und ganz zum Ausdruck bringt.

DOMKIRCHE ST. EBERHARD

FOLA DADA & MARTINMEIXNER
AM 11. JULI –EINTRITTSFREI
Am 11. Juli präsentieren die jazzopen das Duo Fola Dada undMartinMeixner in einem sinnlichen und außergewöhnlichen Rahmen und Veranstaltungsort -der Domkirche St. Eberhard. Monsignore Dr. Christian Hermes, Stadtdekan der katholischen Kirche in Stuttgart, wird das Konzert -passend zum Festivalmotto „BE JAZZ BE OPEN“ -mit Lesungen zu gelebter Nächstenliebe und Toleranz begleiten. Das Konzert ist eintrittsfrei.

OPEN STAGEIM STADTMUSEUM

2019 engagiert sich die Stadt Stuttgart erneut mit einem Förderbeitrag, der in eintrittsfreie Bühnen investiert wird. So bespielt der Veranstalter Opus das in neuem Glanz erstrahlende Stadtmuseum Stuttgart unter dem Titel „Open Stages“ mit einem Fusion-Programm. Das eintrittsfreie Programm findet vom 5. bis 13. Juli ab 22 Uhr statt und wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X