Das war die erste Ausgabe von LIVE AM VIADUKT in Bietigheim-Bissingen. Das war die erste Ausgabe von LIVE AM VIADUKT in Bietigheim-Bissingen.
Das war die erste Ausgabe von LIVE AM VIADUKT in Bietigheim-Bissingen.

Jetzt ist die Erstausgabe von LIVE AM VIADUKT schon wieder vorbei. Die Macher (Eventstifter und Music Circus) stellten ein musikalisch-gemischtes Programm auf die Beine, welches aber unterschiedlich angenommen wurde.

Top-Besucher Magnet war der Eröffnungsabend mit ZZ TOP. Etwa 10.000 Fans füllten den Festplatz beim Viadukt. Und das bei hochsommerlichen Temperaturen.

Siggi Schwarz eröffnete den Abend. Wer Siggi Schwarz nicht kennen sollte. Hier ein paar Fakten:
Als Gitarrist und Musikproduzent arbeitete er u.a. mit Michael Schenker, Chris Thompson, Chris Norman, Mungo Jerry und Steve Lukather zusammen. Und – Siggi Schwarz stand schon mit Billy Gibbons auf der Bühne und dem Vernehmen nach war es Gibbons ausdrücklicher Wunsch, den Gitarristen als Anheizer an Bord zu holen.
In Bietigheim spielte er passend Blues-Songs und ein paar Cover-Versionen von Jimmy Hendrix und Crosby, Stills & Nash.

Um 21:00 kamen dann ZZ-Top auf die Bühne.  Auf  solch einer Bühne stehen Billy Gibbons (Gesang, Gitarre), Dusty Hill (Gesang, Bass) und Frank Beard (Schlagzeug) nun schon seit 50 Jahren. Und das in unveränderter Besetzung. Ohne viel Schnick Schnack auf der Bühne hatten sie ihre Fans von Anfang an im Griff. Für ZZ-Top und deren Fans zählt nur die Musik. Blues, Boogie und Rock’n’Roll.
Nach nur 70 Minuten war das Konzert von ZZ-Top allerdings schon vorbei. Für viele Besucher überraschend.

Setlist Bietigheim:

Got Me Under Pressure
I Thank You
Waitin’ for the Bus
Jesus Just Left Chicago
Gimme All Your Lovin’
Pearl Necklace
I’m Bad, I’m Nationwide
I Gotsta Get Paid
My Head’s in Mississippi
Sixteen Tons
Beer Drinkers & Hell Raisers
Just Got Paid
Sharp Dressed Man
Legs

Zugaben:
La Grange
Tush
Jailhouse Rock

 

Am Freitag verwandelte sich der Festplatz in ein Meer voller bunt-gekleideter Menschen… viele mit Sonnenblume in der Hand. Dieter Thomas Kund und Band lockten ca. 7500 Besucher auf den Festplatz. Nach 21 Jahren war DTK wieder zu Gast in Bietigheim-Bissingen. Er meinte, es hätte sich hier nichts verändert. Und auch er und seine Band hätten sich überlegt etwas zu ändern, aber haben sich entschieden dies nicht zu tun. Was anderes wollen die Fans auch nicht. Sie möchten Party, mitsingen, tanzen…. Und Kuhn liefert ab. Gut 2,5 Stunden feiern alle eine Schlagerparty. „Sag mir quando, sag mir wann“, „Griechischer Wein“, Es war Sommer“ .
Ein wunderbarer Sommerabend.

Am Samstag war der HIP-HOP Tag. Gezielt junges Publikum wollte man da ansprechen. Doch leider kamen nicht so viele als an den Tagen zuvor. Ca. knapp 3.000 sollen es gewesen sein.
Die feierten aber ihre Stars genau so. Diese waren: Dexter, Yassin, Fatoni, Antilopen Gang und Dendemann.
Aufgrund des vorhandenen Platzes, sah das Feiern dann so aus: Künstler tritt auf. Alle begeben sich aus dem Schatten nach vorne. Umbaupause: Alle verzeiehen sich in den Schatten. Sicherlich eine gute Strategie bei den Temperaturen. Einen ausführlichen Bericht, auch mit Hintergrundinformationen gibt es bei
der LKZ. Dieser ist treffend geschrieben, deshalb gibt es von mit nur die Bilder.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X