Hauptdarsteller für magisches Disney Musical ALADDIN stehen fest Hauptdarsteller für magisches Disney Musical ALADDIN stehen fest
Im Frühjahr verwandelt sich das Stage Apollo Theater vom Glockenturm der Notre Dame in einen Marktplatz mit einem Basar und in den zauberhaften Märchenpalast... Hauptdarsteller für magisches Disney Musical ALADDIN stehen fest

Im Frühjahr verwandelt sich das Stage Apollo Theater vom Glockenturm der Notre Dame in einen Marktplatz mit einem Basar und in den zauberhaften Märchenpalast von Agrabah. Für die Zuschauer zündet die Produktion ein Feuerwerk farbenfroher Eindrücke und magischer Bühneneffekte, um die emotionale Liebesgeschichte in rasantem Tempo zu erzählen. Wen das Publikum dabei in den Hauptrollen erleben wird, hat Stage Entertainment heute bekanntgegeben: Philipp Büttner spielt den jungen Aladdin, Nienke Latten schlüpft in die Rolle der bezaubernden Prinzessin Jasmin und Maximilian Mann verkörpert den Flaschengeist Dschinni.

Philipp Büttner (links, Aladdin), Nienke Latten (Mitte, Jasmin) und Maximilian Mann (rechts, Dschinni). Foto: Stage Entertainment / Christoph Schmidt

Bildnachweis: Stage Entertainment / Christoph Schmidt

Der Erfolg des Musicals beginnt in den USA. Dort hat Associate Director Scott Taylor das Stück bereits inszeniert. Zur Vorstellung der Hauptdarsteller ist er eigens nach Stuttgart angereist. “Am Broadway ist die Produktion ein überragender Erfolg, am Hamburger Standort von Stage Entertainment hat das Stück begeistert, nun kann sich Stuttgart auf die spektakulär inszenierte, Geschichte freuen – nicht zuletzt auch auf die brillante Musik aus der Feder des achtfachen Oscar-Preisträgers Alan Menken.“
An die Darsteller stellt die Produktion besondere Anforderungen. Eine Stärke in einer der drei Disziplinen Gesang, Schauspiel und Tanz aufzuweisen, genügt bei ALADDIN nicht. Hier hat die Castingabteilung nicht nur gute Schauspieler und außergewöhnliche Sänger, sondern auch Darsteller gesucht, die steppen können und sogar akrobatische Fähigkeiten mitbringen. Diese Anforderungen erfüllt Philipp Büttner, der die Rolle des Aladdin übernimmt. Der Stipendiat, Förderpreisträger und Gewinner des Bundesgesangswettbewerbes hat sich damit seinen Traum erfüllt: „Mein erster Kinofilm meiner Kindheit war tatsächlich Aladdin. Seitdem war ich sein größter Fan, habe den ganzen Tag die Musik gehört und war zuhause bestens ausgestattet mit Plüschaffe, Kostüm und Lampe. Die Faszination an dem farbenfrohen und humorvollen Stück hält bis heute an, jetzt darf ich sogar mit dem legendären fliegenden Teppich von Hamburg nach Stuttgart fliegen – und das mit einer ganz tollen Partnerin.“
An Philipps Seite steht Nienke Latten, die in die Hauptrolle der Jasmin schlüpft. Die Niederländerin absolvierte ihren Abschluss mit Auszeichnung und seitdem begleitet sie das Thema „Prinzessin“. Sei es mit einer eigenen Interpretation von Cinderella, als Prinzessin Tessa in der Produktion „Der gestiefelte Kater“ oder nun als Jasmin bei ALADDIN. Die 23-Jährige schwärmt: „Ich trage wunderschöne, handgefertigte Kostüme, flüchte aus einem Palast, um mich mit einem unglaublich begabten Kollegen von einem Abenteuer ins nächste zu stürzen – welche junge Frau würde das nicht erleben wollen? Ich kann es kaum erwarten, die Stuttgarter mit dieser Geschichte zu verzaubern.“
Dschinni aus der Wunderlampe ist schlagfertig, spricht unheimlich viel und schnell und ist allmächtig. Diese Rolle übernimmt Maximilian Mann. Er ist dem Stuttgarter Publikum aus seinem aktuellen Engagement bei Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME als Hauptmann Phoebus bekannt. Mit einem leichten, spitzbübischem Lächeln schildert er seine Vorfreude: „Der Rollenwechsel könnte nicht größer sein. Dschinni ist eine herrlich schillernde, äußerst unterhaltsame und vorwitzig laute Figur. Dieser extreme Kontrast zu meiner derzeitigen Rolle reizt mich unheimlich. Das ist meine bislang größte Herausforderung, ich freue mich riesig auf eine aufregende Zeit.“
Die klassische Geschichte des jungen Aladdin und seinem Streben, seine Träume mit Hilfe des Flaschengeistes Dschinni aus der Wunderlampe zu verwirklichen, hat bereits Generationen begeistert – aber noch nie so sehr wie in dieser unvergesslichen und höchst bezaubernden Produktion.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X