18.000 Zuschauer kamen zu den Jazz Open 2021 nach Stuttgart 18.000 Zuschauer kamen zu den Jazz Open 2021 nach Stuttgart
Die Organisatoren der Jazzopen in Stuttgart hatten den Mut, für den September 2021 ein „Open-Air-Festival“ in Stuttgart anzusetzen. Und dieser Mut wurde belohnt. Es... 18.000 Zuschauer kamen zu den Jazz Open 2021 nach Stuttgart

Die Organisatoren der Jazzopen in Stuttgart hatten den Mut, für den September 2021 ein „Open-Air-Festival“ in Stuttgart anzusetzen. Und dieser Mut wurde belohnt. Es war ein voller Erfolg. 18.000 Besucher kamen an den 10 Festival-Tage nach Stuttgart.

Die 27. Ausgabe des Festivals fand unter 3G-Bedingungen von 10. bis 19. September statt.

Mit einem begeisternden Schluss-Applaus für LP endeten am Sonntagabend auf dem Stuttgarter Schlossplatz die jazzopen 2021.
Zehn Tage lang feierten die Künstler und Besucher nach der langen pandemiebedingten Zwangspause gemeinsam die Rückkehr der Live-Musik.
Und so herrschte bei diesem Festival unter besonderen Bedingungen – die jazzopen sind in diesem Sommer deutschlandweit das einzige Großfestival – auch eine ganz besondere Stimmung zwischen Dankbarkeit, Spaß und Erleichterung.
Die positiven Reaktionen von Fans und Musikern bestätigten Promoter Jürgen Schlensog in seiner Entscheidung, die Veranstaltung allen Unwägbarkeiten zum Trotz durchzuführen. „Von Ben Howard bis Amy Macdonald haben sich alle Künstler bei uns bedankt, dass endlich wieder etwas passiert“, sagt Jürgen Schlensog.

Die Spielfreude der Musiker und die Freude im Publikum konnte man förmlich greifen.“ So stellte Klaviervirtuose Chilly Gonzales sein Programm unter das Motto „Music is back“. Katie Melua kam extra für ihr einziges Konzert mit Band in diesem Jahr aus London angereist. Und Oasis Superstar Liam Gallagher düste für seinen Auftritt eigens mit dem Privatjet an.

Auch das Sicherheitskonzept, das Festival fand unter 3G-Bedingungen statt, erwies sich als voller Erfolg.
Bei aller Freude war die Durchführung des Festivals, das die Veranstalter auch „als Zeichen der Hoffnung“ verstehen, wirtschaftlich erwartet schwierig. „Dank der guten Partnerschaft mit Sponsoren und Förderern war es aber machbar“, so Schlensog. 18.000 zahlende Zuschauer genossen die 20 Konzerte an zehn Tagen. In normalen Jahren empfangen die jazzopen über40.000 zahlende Besucher. Aus Sicherheitsgründen wurde diesmal auf indoor Club-Konzerte verzichtet.

Daneben produzierte die Opus GmbH Bilder für Daheimgebliebene. Die Auftritte von Ben Howard, Black Sea Dahu, Sophie Hunger, Lianne La Havas, Ina Forsman, Parov Stelar und Amy Macdonald konnten auf arte im Livestream verfolgt werden. Diese Konzerte und zusätzlich die Show von LP sind in der Mediathek des Senders zu sehen.

Hier die Direktlinks zur den Konzerten in der Arte-Mediathek:

Amy Macdonald

Parov Stelar

Lian la Havas

Ben Howard

Black Sea Dahu

Sophie Hunger

Ina Forsman

Ab 5.10.2021:

LP

Im kommenden Jahr sollen wieder 4 Bühnen und etliche „open stages“ in der Stuttgarter Innenstadt bespielt werden. 2022 finden die jazzopen in ihrem gewohnten Zeitfenster vom 7. bis17. Juli statt, mit Club-Konzerten.

Die Bilder von den Konzerten, an denen ich Vorort war, gibt es in den Galerien:

Imelda May

Liam Gallagher

Jazz Morley

Amy Macdonald

LP

Ich, von www.picsfromgigs.de, freue mich schon auf nächstes Jahr. Folgende Künstler stehen jetzt schon fest:
Sting, Stanley Clarke & Robben Ford, Pink Martini & Bê Ignacio….

Die neuesten Infos über die Künstler, die 2022 in Stuttgart im Rahmen der Jazz Open auftreten sollen findet ihr auf der Website der Jazz Open.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X