JazzOpen 2023 in Stuttgart. Die ersten Acts sind bekannt. JazzOpen 2023 in Stuttgart. Die ersten Acts sind bekannt.
Festival mit Deep Purple, Grace Jones, Paolo Nutini, Parov Stelar und Co. – Erstmals mit VVS-KombiTicket Stuttgart. Feinster Jazz, harter Rock, gefühlvoller Soul bis... JazzOpen 2023 in Stuttgart. Die ersten Acts sind bekannt.

Festival mit Deep Purple, Grace Jones, Paolo Nutini, Parov Stelar und Co. – Erstmals mit VVS-KombiTicket

Stuttgart. Feinster Jazz, harter Rock, gefühlvoller Soul bis hin zum Techno-Blasmusik-Mix die jazzopen 2023 vom 13. bis 23. Juli in der Stuttgarter City präsentieren auch im kommenden Sommer die bunte Vielfalt der Musik und untermauern ihren Ruf als eines der europäischen Top-3-Festivals für Jazz & beyond. Die meisten der großen Acts sind schon fest gebucht und bereit für den Start des Ticketverkaufs, der am Donnerstag, 17. November um 11 Uhr beginnt.

Nach einer über 50-jährigen Geschichte feiert die Band Deep Purple am Dienstag, 18. Juli, auf dem Schlossplatz ihre jazzopen-Premiere. Die Briten, 1975 als „lauteste Rockband der Welt“ (117 dB) im Guinness-Buch der Rekorde festgehalten, haben sich in all den Jahren weder auf ihren Klassikern wie Smoke On The Water oder Child in Time noch auf ihren geschätzten 150 Millionen verkauften Alben ausgeruht. 2020 erschien ihr jüngstes Album Whoosh!, das Ian Gillan, Roger Glover, Ian Paice, Steve Morse und Don Airey auch vorstellen werden.

Ein weiterer Act für diesen Abend wird in Kürze bekannt gegeben.

Der schottische Sänger und Liedermacher Paolo Nutini hat nach acht Jahren Pause im Juli sein viertes Studio-Album Last Night In The Bittersweet veröffentlicht und beginnt den Double-Abend am Donnerstag, 20. Juli. Dann wird Elektroswing-Experte Parov Stelar auch bei seinem dritten jazzopen-Einsatz den Schlossplatz zum Beben bringen.

Am Samstag, 22. Juli, steigt auf dem Schlossplatz die große Ladies Night mit Grace Jones und Joss Stone. Stone, gerade zum zweiten Mal Mutter geworden, feiert im kommenden Jahr „20 Jahre auf der Bühne“ und präsentiert zeitlose Hits und Songs aus ihren jüngsten Alben. Grace Jones feierte in diesem Jahr ein umjubeltes Comeback und tritt nach 2009 zum zweiten Mal bei den jazzopen auf.

Altes Schloss:

Von Snarky Puppy bis MEUTE Außergewöhnlich, skurril, humorvoll, gepaart mit tollem Jazz und funky Fusion – so lassen sich die Abende im Alten Schloss zusammenfassen. Den Anfang macht am Donnerstag, 13. Juli, das texanische Musiker-Kollektiv Snarky Puppy.
Bis zu 20 Mitglieder gehören zu der Fusion-
Formation, die in unterschiedlicher Besetzung um die Welt reist und bereits vier Grammy Awards bekommen hat. Den Abend eröffnet die oberbayerische Formation Dreiviertelblut, immerhin auch sieben Mann stark. Ihre nach eigenen Angaben „folklorefreie Volksmusik“ mit rabenschwarzen Texten kennt man aus den TV-Serien Der Beischläfer und Oktoberfest 1900.

Ein bisschen eng auf der Bühne könnte es auch am Samstag, 15. Juli, werden, wenn Jools Holland and his Rhythm & Blues Orchestra gute Laune verbreiten. Der englische Bandleader und Fernsehmoderator hat nicht nur Millionen Platten verkauft, sondern auch etliche erfolgreiche Kultursendungen für Fernsehen und Radio entwickelt. Als Special Guests wird Holland die The Selecter-Mitglieder Pauline Black und Arthur Gaps Hendrickson mitbringen. Den Abend eröffnen wird Lokalmatador, Comedy-Urgestein, Schauspieler und leidenschaftlicher Swing-Musiker Roland Baisch mit seinem Count Baischy Swingtett.

Beim Double-Abend am Sonntag, 16. Juli, sind die großen amerikanischen Jazz-Bläser ganz unter sich. Der Abend beginnt mit Trompeter Arturo Sandoval, der in diesem Jahr mit der German Jazz Trophy der Kunst- und Kulturstiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg, Premium-Sponsor der jazzopen, ausgezeichnet wurde. Den Double-Abend beschließen wird Saxofonist Branford Marsalis mit seinem Quartett.

Am Montag, 17. Juli, erwartet die Besucher*innen eine explosive Kombination aus hypnotisch treibendem Techno und expressiver Blasmusik. Die elfköpfige Techno Marching Band MEUTE
wird zeigen, warum sie seit Jahren weltweit erfolgreich unterwegs ist.

jazzopen mit VVS-KombiTicket:

Natürlich sind die jazzopen auch in diesem Jahr darum bemüht, die Umwelt zu schonen. Bereits seit 2014 wird das Festival klimaneutral gestellt. Als Sponsor der jazzopen sorgt dafür das Energiehandelsunternehmen Friedrich Scharr KG. 2023 folgt ein weiterer Baustein zum Umweltschutz. Erstmals gibt es ein VVS-KombiTicket. Alle Eintrittskarten gelten am entsprechenden Tag gleichzeitig als Fahrschein im gesamten VVS-Bereich.

Am 27. November werden weitere Acts der jazzopen stuttgart 2023 veröffentlicht.
Der Vorverkauf für die oben genannten Konzerte beginnt am Donnerstag, 17. November, um 11Uhr.
Alle Informationen zum Programm finden sich unter www.jazzopen.com.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X