WILCO@ New Fall Festival 2016 – 30.10.2016 – Stuttgart – Liederhalle WILCO@ New Fall Festival 2016 – 30.10.2016 – Stuttgart – Liederhalle
Der letzte Abend des New-Fall-Festivals in Stuttgart hat begonne. Bevor WILCO auf die Bühne kam, wurde verkündet, dass das New-Fall-Festival nächstes Jahr wieder in... WILCO@ New Fall Festival 2016 – 30.10.2016 – Stuttgart – Liederhalle

Der letzte Abend des New-Fall-Festivals in Stuttgart hat begonne. Bevor WILCO auf die Bühne kam, wurde verkündet, dass das New-Fall-Festival nächstes Jahr wieder in Stuttgart stattfinden wird.
Es wurde auch empfohlen, die Smartphones in den Taschen zu lassen, und das Konzert zu genießen. Das sollte man bei Wilco auch dringlist tun. Was für eine Klasse Musik. Diese wurde den Zuschauern im
nicht ausverkauften Beethoven-Saal der Liederhalle in perfektem Sound präsentiert.
Die Kulisse konnte zum New-Fall-Festival nicht besser passen. In einen Herbstwald traten Sänger Jeff Tweedy und Gitarrist Nels Cline und spielten den ersten Song „Normal American Kids“ vom aktuellen Album „Schmilco“.

wilco_stuttgart_001

Danach kam der Rest der Band auf die Bühne.

wilco_stuttgart_002

Weiter 2 Songs aus dem durch leise Töne geprägten Album „Schmilco“ folgten. Man könnte meinen, der bestuhlte Beethovesaal ist gerade dafür gemacht. Aber das sollte sich noch ändern…..
Wilco spielten an diesem Abend Stücke aus ihrem bereits zwei Jahrzehnte umfassenden Schaffens. Von Country-Rock über ihre Experimentier-Phase bis hin zum „ruhigen“ Album „Schmilco“. Darunter auch Klassiker wie „Box full of Letters“ vom Album „A.M.“ , „Missunderstood“ vom Album „Being There“.
Die Zuschauer dankten es ihnen jedes Mal mit frenetischem Applaus.
Auch die „rockigeren“ Stücke wie „Heavy Metal Drummer“ und „I’m The Man Who Loves You“ fehlten nicht.

In einem Konzertbericht über das Düsseldorf-Konzert der Band aus Chicago, war zu lesen, dass Sänger Jeff Tweedy sich an die dortigen Zuschauer wandte und sagte, man könne sich auch von den Stühlen erheben. So geschah es
dann auch in Stuttgart. Früher als in Düsseldorf. Viele ströhmten zur Bühne, der Rest stand vor den besagten Stühlen.

Nach gut 2 Stunden mit zwei Zugabenblöcken war dann Schluss. Es war eines der besten Konzerte, das ich seit langem gesehen bzw. gehört habe. Damit endete  auch das 1. New-Fall Festival in Stuttgart. Aber wie schon gesagt, es wird nächstes Jahr wieder kommen. Ich freu mich drauf.

Bilder zur Show hier auf der Website unter Konzertbilder und auf www.buehnengraben.de

Hier die Setlist:

01. Normal American Kids
02. If I Ever Was a Child
03. Cry all Day
04. I Am Trying to Break Your Heart
05. Art of Almost
06. You Are My Face
07. Missunderstood
08. Someone to Lose
09. The Joke Explained
10. Via Chicago
11. Bull Black Nova
12. Reservations
13. Impossible Germany
14. Passenger Side
15. Locator
16. We Aren’t the World (Safety Girl)
17. Box Full of Letters
18. Heavy Metal Drummer
19. I’m the Man Who Loves You
20. Dawned on Me
21. Hummingbird
22. The Late Greats

Zugabe 1:
23. Jesus Etc.
24. Theologians
25. Always in Love
26. Random Name Generator
27. Spiders

Zugabe 2:
28. Califonia Stars
29. A Shot in the Arm

 

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X